Karate-GemeinschaftBergisch Gladbach e.V.

Dojo

2002 – Kinder-Erlebnistraining

14.08.2013

(Dieser Artikel stammt noch von unserer alten Homepage, daher sind die Bilder leider nicht vergrößerbar.)

 

Endlich war es soweit… Jetzt hatten auch mal unsere jüngsten Vereinsmitglieder (6 – 7 Jahre) die Möglichkeit am Sonntags-Training teilzunehmen und ein etwas anderes Karate kennenzulernen.

 

Wie immer sonntags begann das Training um 10 Uhr, und der ein oder andere schien noch recht müde, als er eintraf, aber das würde sich ja bald ändern… Manch andere wiederum fragten sich (und auch uns), was das denn für ein Durcheinander im Dojo ist. Diese Frage war auch nicht ganz unberechtigt: Hinten im Dojo war die große Weichbodenmatte mit den Trampolinen platziert, vorne lagen jede Menge Holzklötze und Schwämme kreuz und quer im Raum, dazwischen noch Balken und Bänke, Seile, Reifen usw. Aber das kleine Dojo hatte ja noch keiner gesehen..

 

Nach dem Angrüßen ging es wie gewohnt mit Gymnastik los. Janine hatte die schwierige Aufgabe, die noch etwas verschlafene Gruppe, wacher zu machen. Nachdem ihr das gelungen war, wurde erstmal in kleinere Gruppen aufgeteilt – für jede Station eine.

 

Aufwärmen gehört immer dazu.

 

Im großen Dojo war bei Station 1 Geschicklichkeit, Konzentration und Aufmerksamkeit angesagt. Die Kinder sollten über die Holzklötze, Bänke und Balken balancieren, natürlich auch mit Karatetechniken. Ganz schön schwierig, wenn man dann plötzlich auch noch durch den Reifen durch soll. Aber geschafft haben es alle.

Bei Station 2 durften sie dann endlich ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Einfach erst mal über die große Matte drüberlaufen mit Tsukis (Fauststößen), Abrollübungen, Sprungtechniken – auch vor die Pratze – und auf dem Trampolin – natürlich auch mit Kiai. Das machte allen so richtig Spaß, und auch den letzten müden Krieger wach.

 

Balance halten und nicht abrutschen!

Mit einem Sprungtritt gegen die Pratze.

 

Richtig spannend wurde es dann bei Station 3: Als die Kinder die Treppe zum kleinen Dojo runterkamen sahen sie erstmal ein buntes Tuch über dem Türrahmen hängen. Nicht wie gewohnt ging man durch die Tür, sondern man musste durch einen Tunnel kriechen, um ins kleine Dojo hineinzukommen. Was verbarg sich wohl dahinter?

Am anderen Ende rausgekommen, sollte man sich erstmal durch das „Spinnennetz“ arbeiten, ohne die Fäden zu berühren. Das hieß also: klein machen und drunter her kriechen, um nur ja keines der Seile zu berühren, die da kreuz und quer gespannt waren
Nachdem sie das geschafft hatten, hieß es: „Sandsäcke bearbeiten“ z.B. mit Kumade (Bärentatze) oder über die Sandsäcke balancieren, natürlich auch mit Mae Geris (Fußtritten), die dann bei dem einen oder anderen nicht mehr ganz so elegant ausfielen. Ganz schön wackelige Angelegenheit, so ein Sandsack, der auf dem Boden liegt…
Die liegenden Sandsäcke hinter sich gelassen, konnten die Kleinen nun versuchen, an beweglichen Zielen, ihre Treffer zu landen bzw. auch auszuweichen. Reifen, Bierdeckel, Sandsäcke, Pratzen und alles was so von der Decke runter und im Weg hing galt es zu „bezwingen“. Nur bei den Ohrfeigenpratzen war das etwas schwieriger, die Trainer hatten doch recht lange Arme…

 

Mit der „Bärentatze“ auf die Sandsäcke… Bäng!

Wie gut, dass die Spinne nicht zuhause war!

 

Zum Schluss kam die komplette Truppe nochmal zum lustigen Kräftemessen zusammen: Tauziehen!

Mit lauten Anfeuerungsrufen holten alle nochmal das Letzte aus sich heraus, kämpften und zogen an dem Tau was das Zeug hielt. Und auch wenn es nachher unentschieden ausging: Gewonnen hatten alle!

 

Beim Tauziehen legen sich alle gerne ins Zeug.

 

Zu guter Letzt noch ein dickes Lob an unsere kleinen Karateka: Mit sehr viel Eifer und Sorgfalt halfen sie nach dem Training ohne Murren und Knurren nicht nur die gesamten Materialien wieder fortzuräumen, sondern auch die Dojos zu wischen sowie den Eltern beim Aufräumen des Aufenthaltsraums. Einfach klasse!

 

Bericht: Gertrud

Wusstest du schon?

Du bist nie zu alt für Karate! Unsere Späteinsteigergruppen sind den Bedürfnissen der unterschiedlichen Altersgruppen angepasst.

Das Kinder-Training bei der Karate-Gemeinschaft wird von aus- und fortgebildeten PädagogInnen betreut.

Contact

Odenthaler Str. 192a
51467 Bergisch Gladbach

02202 246993

info@karate-gemeinschaft.de

Facebook Twitter
Karte

© 2018 Karate-Gemeinschaft Bergisch Gladbach e.V.  ImpressumDatenschutz

Powered by WordPress