Dojo

 

Unsere Übungsgruppen

 

Wir gestalten das Training in der Karate-Gemeinschaft so differenziert wie möglich: Von der Karate-Spielgruppe ab etwa dreieinhalb Jahre über verschiedene altersgestaffelte Gruppen für Kinder bis hin zu den Jugendlichen und Erwachsenen wird bei uns jeder seinen Möglichkeiten entsprechend gefördert.

 

 

Von klein…

 

Die Kleinen werden mit viel Spaß und Spiel in die Karate-Kunst eingeführt. Bei den älteren Kindern ändert sich das Verhältnis zwischen konzentriertem Erlernen bestimmter Bewegungsabläufe und spielerischen Elementen. Bei allen Gruppen stehen jedoch nicht allein die Techniken im Vordergrund des Trainings, sondern auch die Förderung der (Selbst-)Disziplin und des sozialen und partnerschaftlichen Umgangs miteinander.

 

Spielerisch geht es bei den ganz Kleinen zu

Konzentrierte Übung bei den 9-12jährigen

 

 

…bis groß

 

Durch spezielle Trainingseinheiten für „Späteinsteiger“ ab etwa 30 Jahre wird der Neu- oder Wiedereinstieg in die sportliche Betätigung vereinfacht. Die Scheu, sich vor den jüngeren und vielleicht fitteren Karateka zu blamieren entfällt. Aufwärmübungen und Gymnastik sowie die karatespezifischen Übungen werden so gestaltet, dass jeder – ohne Vorkenntnisse – mitmachen kann. Bemerkenswert ist auch, dass immer mehr Frauen den Mut fassen in die vermeintliche Männerdomäne „Kampfkunst“ einzusteigen. Um schließlich ein angemessenes Training für alle Altersgruppen zu gewährleisten, wurde 2006 die „Gesundheitsorientierte Selbstverteidigung für Frauen und Männer ab 45“ ins Leben gerufen. Einmal in der Woche wird hier speziell auf die besonderen Bedürfnisse dieser Generation eingegangen.

 

 

Späteinsteiger unter sich

Frauen-Power am Dienstag-Vormittag

 

 
Seit dem Mai 2005 gibt es bei der Karate-Gemeinschaft außerdem eine eigene Gruppe nur für Frauen! Gegründet wurde diese durch die Teilnehmerinnen eines Frauen-Selbstbehauptungskurses und deren ungestilltem Interesse an der Selbstverteidigung und der Kampfkunst. Zwar liegt der Schwerpunkt inzwischen auf dem Erlernen des Karate-Do, doch sind Einheiten der Selbstverteidigung und -behauptung immer wieder fester Bestandteil dieser Gruppe. Angeleitet wird diese Gruppe nur von Karate-Trainerinnen: Von Frauen für Frauen.

 

 

Karate-Do: Kampfkunst für alle

 

Kampfkunst heißt natürlich auch kämpfen! Wer dabei bleibt und den durchaus beschwerlichen Weg aus den Anfängergruppen bis zu den Fortgeschrittenen geht, der nimmt neben aller sportlichen Betätigung jede Menge Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstraining mit. Doch wird im Karate-Do nicht nur der Kampf gegen einen möglichen „äußeren“ Gegner geübt. Jede Stunde nimmt man den Kampf gegen sich selbst auf: Sei es durch die Überwindung des berühmten „inneren Schweinehundes“ oder durch die Konfrontation mit den eigenen Unzulänglichkeiten wie z.B. leichte Reizbarkeit, geringe Frustrationstoleranz oder egoistische Verhaltensweisen.

 

 Kinder üben Sprungtritte

 

Kihon (Grundschule) bei den Jugendlichen

 

Hier geht es kämpferisch zu

 

Kinder-Selbstbehauptungstraining

 

 

Wer noch nie an einem Karatetraining teilgenommen hat, wird eine für ihn passende Anfängergruppe finden. Und wer schon in anderen Schulen gelernt hat und – aus welchen Gründen auch immer – ein neues Dojo sucht, der wird von der ihm entsprechenden Gruppe vorurteilsfrei aufgenommen werden!

 

 

Umfangreiches Übungsangebot

 

Neben den regulären Übungsgruppen bietet sich unseren Karateka samstags und sonntags die Möglichkeit, bestimmte Aspekte des Karate-Do zu vertiefen. Bei den zusätzlichen Angeboten am Samstag handelt es sich einmal um das Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstraining für Kinder, zum anderen um das Kyōtsū manabu (gemeinsames Lernen), das sich an die fortgeschrittenen Karateka richtet und sich um Kampfkunst-Inhalte außerhalb des regulären Gruppentrainings dreht.

 

Kobudo (Umgang mit den klassischen Waffen von Okinawa)

Karate-Do: Kampfkunst für alle!

 

Frühaufsteher können sich schließlich jeden Sonntagmorgen intensiv mit den verschiedenen Kata (Formen) auseinandersetzen. All diese Gruppen stehen unseren Karateka als kostenfreie zusätzliche Angebote zur Verfügung!